Gut Leben – Blog

Vorwort

Hey Gut Leben, warum ein Blog?

Vor einiger Zeit haben wir ein ausgewähltes Publikum mit einem monatlichen Newsletter über unsere Arbeit informiert | beglückt | genervt, wir wissen es nicht genau. Es war ein hehrer Anspruch und ein horrender Aufwand, neben vielen anderen Projekten regelmäßig mehrere Themen zusammenzustellen und interessant aufzubereiten, sodass wir irgendwann eher leise als laut „stopp“ sagten und den Newsletter einstellten.

Fast forward >>>> Blog!

Wir haben uns vorgenommen, mit demselben Ehrgeiz und Spaß aber weniger technischem und organisatorischem Aufwand aus dem zu erzählen, was man gemeinhin das Leben nennt. 

Falls dieser Blog ein definiertes Ziel hat, dann dieses: Erzählen. Von krassen Situationen, Kampf und Trotz, Hoffnung und Hilfe, Verzweiflung und Freude, Witz und Mut, Erfolgen und Rückschlägen, Träumen und Realitäten.

Kurzum: Erzählen von einem „Guten Leben“.

Gut Leben – Blog

Hey Gut Leben, warum ein Blog?

Falls dieser Blog ein definiertes Ziel hat, dann dieses: Erzählen.

Von krassen Situationen, Kampf und Trotz, Hoffnung und Hilfe, Verzweiflung und Freude, Witz und Mut, Erfolgen und Rückschlägen, Träumen und Realitäten.

Kurzum: Erzählen von einem „Guten Leben“.

Ihr braucht noch weitere Erklärungen? Dann klickt hier.

Warum das Blogformat? 

Vor einiger Zeit haben wir ein ausgewähltes Publikum mit einem monatlichen Newsletter über unsere Arbeit informiert | beglückt | genervt, wir wissen es nicht genau.

Es war ein hehrer Anspruch und ein horrender Aufwand, neben vielen anderen Projekten regelmäßig mehrere Themen zusammenzustellen und interessant aufzubereiten, sodass wir irgendwann eher leise als laut „stopp“ sagten und den Newsletter einstellten.

Fast forward Blog! Wir haben uns vorgenommen, mit demselben Ehrgeiz und Spaß aber weniger technischem und organisatorischem Aufwand aus dem zu erzählen, was man gemeinhin das Leben nennt.